Montag, 26. September 2016

Sie ist fertig!

Nach genau 12 Wochen ist heute meine Decke nach Art einer Frau Schulz-Decke fertig. Von Spitze zu Spitze 1,30 m breit, 1,80 m lang. Es sind 294 Patches mit Nadeln 3 mm aus 750 g Sockenwollresten + ca. 450 marineblaue Sockenwolle (beides 4-fädig) als Grundfarbe gestrickt und für den Rand feste Maschen mit Häkelnadel 3 mm. Das waren 130 Stunden meines Lebens. Darauf einen Piccolo!


Ein Patch besteht hier aus 35 Anfangsmaschen, kraus rechts, und wird 6 x 6 cm groß, größer wollte ich nicht, damit man auch kleinste Reste verarbeiten kann. Manchmal reichte ein Rest für 2 oder sogar 3 Patches weit, also auch ohne Faden abschneiden am Ende des Patches einfach weiter. Immer erst zwei Rippen mit der Grundfarbe, dann eine Rippe Rest, 1 Rippe Grundfarbe, dann alles mit Restfarbe in Patchworktechnik, bis nur noch eine Ma übrig ist.

Ich habe von links unten nach rechts oben gearbeitet, weil das den Zick-Zack-Rand ergibt. Der Faden der Grundfarbe wird nicht abgeschnitten, sondern mit der  rechten Randmasche des Patches mit hochgestrickt für das nächste, genau so habe ich da auch immer gleich die Ansätze oder Endfäden der Restefarbe mindestens 3 x hoch mitgenommen, so dass nie ein Faden vernäht werden muss! Das sind zwar an der Randmasche am Ende manchmal 4 Fäden, aber das macht sich trotzdem gut.

Ich hänge an die Fotos vom Endstand noch mal die von den Zwischenständen an.





Und so sieht die Rückseite aus. Die hier rechte Kante eines Patches ist immer dicker, weil da die andere Farbe mit hochgestrickt wird.



Donnerstag, 8. September 2016

Nächster Zwischenstand

Die ist inzwischen so groß, dass man sie schlecht fotografieren kann. 1,20 x 1,60 Meter. Ab jetzt werden es pro Reihe von rechts unten nach links oben 2 Patches weniger.


Dienstag, 9. August 2016

Nun in Rot!

Heute sind nach den blauen für Finn Bastian auch die roten Babyschuhe für Hannah fertig geworden. SoWo doppelt mit Nadeln 3 mm wie immer. Es regnete den ganzen Tag über, und nur an der Schulzdecke stricken muss ich ja auch nicht. Die wächst aber auch so langsam vor sich hin. Einen Zwischenstand zeige ich demnächst.





Montag, 1. August 2016

Gewachsen!

Das ist der Stand von gestern Abend. Breit genug, nun geht es in die Höhe. Die Decke hat noch nicht mal die Hälfte der Endgröße! Und immer noch habe ich das Gefühl, die Reste werden nicht weniger. Auf dem Tisch liegt nur, was grade in Arbeit kommen soll, noch mal so viel liegt im Karton. Mein Mann nennt den Zustand auf dem Couchtisch kreatives Chaos, es stört ihn nicht, so lange abends beim Fernsehen sein Weinglas noch Platz hat.
Meine Sockenproduktion ruht derweil, nebenbei werden noch mal Baby-Turnschuhe in Rot fabriziert, wie man auf dem Tisch an der Oberkante schon sieht.



Samstag, 30. Juli 2016

Mal wieder!

Ich weiß gar nicht so genau, ob es mein 5. oder 6. Paar dieser Machart ist. Die jungen Muttis mögen diese Babyschuhe! Ich habe gleich 2 Paare angefangen, das blaue ist grade fertig geworden, das rote hat erst die weißen Sohlen und zeige ich später. Die Anleitung stammt von Cilli Gemes, habe ich mal im Netz gefunden. Ich verwende Sockenwolle doppelt und stricke mit Nadeln 3 mm wegen der Festigkeit. Sohlenlänge 10 cm, passt so bis zum 6. Lebensmonat. Beide Werke werden Geschenke für demnächst neue Erdenbürger.
(zum Fotografieren ausgestopft)




Montag, 27. Juni 2016

Zwischenstand Frau Schulz-Decke

Ich habe noch so viele Anleitungen für Socken auf der Liste, die ich unbedingt mal stricken will, da muss ich nicht unbedingt Restesocken stricken. Also werden die Sockenwollreste zu einer Decke nach Frau Schulz verarbeitet, egal, wie lange das Projekt dauert. Hier der Zwischenstand gestern:


Freitag, 24. Juni 2016

Wellen quer

Paar 9/2016 ist mal wieder etwas anders. Das Muster stammt aus einem kleinen Diana-Heft "Socken & Co.", Nr. D 2161. Den Fuß habe ich schlichter gehalten als beim einfarbigen Modell und beim Schaft ein Bündchen dazugesagt. Gestrickt mit Nadeln 3 mm aus WollButt "Korsika" in Gr. 40/41. Mein Logo ist nur draufgelegt, ich nähe das noch an das Bündchen.




Ich bin in diesem Jahr bisschen hinterher, was die Anzahl der Sockenpaare angeht, aber die vielen Sonderprojekte brauchen halt auch so ihre Zeit. Nun habe ich gestern (!) am Saunatag ein neues Projekt angefangen, von dem ich nicht weiß, wann es denn überhaupt mal fertig wird. Ich werde immer mal wieder zwischen den Socken an die Verarbeitung meiner Sockenwolle-Reste-Berge gehen. Eine sogenannte Frau Schulz-Decke soll es werden.