Samstag, 24. September 2011

Schiff ahoi!

Socken für eine Seglerin, die keine großen Muster haben, aber auch keine Stinos sein sollten. Die Segelschiffe sind eigentlich ein Einstrickmuster, aber mich stören immer die Spannfäden, also habe ich gestickt. Garn Regia Tweed in einem schönen Blau und Reste, Nadeln 2,5 mm, Größe 37


Noch ein Single aus Regia Pompon und Resten, der zweite wird demnächst fertig. Apropos fertig: Die schwarze Pimpelliese!

Und der Grund, warum ich noch nicht mehr Strickiges fertig habe, sind meine Himbeeren und Brombeeren im Garten. Jeden zweiten Tag ernten und zu Konfitüre oder Gelee verarbeiten! Dazu kommen geschenkte Äpfel und Birnen, die auch in die Gläser hüpfen möchten (im Foto Apfelkompott und Apfel-Zimt-Konfitüre). Weil wir keinen Keller haben, musste ein Regal angeschafft werden, das jetzt in der Garage meine Schätze beherbergt wegen kühl und dunkel.

Kommentare:

  1. WOW! Du warst aber fleissig! Und lecker schauts auch noch aus ... ;-) Deine "Seglersocken" sind ja wohl Hammer. Die sehen so lebendig aus, finde ich total toll. Farben, Muster und Motive sind Stimmig, wie für einander gemacht. Ich hoffe doch, der neuen Besitzerin gefallen sie mindestens genauso

    ganz lieb grüßt Bremate

    AntwortenLöschen
  2. Die Schiffssocken sehen super aus.
    Da bist du aber sehr fleissig gewesen mit dem ganzen einmachen.

    Gruss Franziska

    AntwortenLöschen
  3. Ich danke euch für eurer Lob. Es macht mir ja Spaß!

    rike Erika

    AntwortenLöschen