Dienstag, 22. Februar 2011

Auf den Nadeln

Nun ist das Auftragswerk seit 3 Tagen fertig. Für einen älteren Herrn mit Gr. 39 und schmalem Fuß hielt ich das falsche Patentmuster für geeignet, da es sich sehr zusammenzieht. Sollte dicker und nicht bunt sein, deshalb 6-fädiges Garn von Schöller &Stahl Fortissima Socka, Nadel 3,5 mm.



Und gleich eine neue Herausforderung, weil ich auf das Tücherstricken gekommen bin. Auf der Nadel 4,5 mm habe ich eine Stola nach der Anleitung von REGIA (www.coatsgmbh.de) mit Regia Lace im rötlichen Ton. Mit dem Muster hatte ich zunächst echt zu tun, eine Frage der Konzentration, und wie man auf dem Foto am Knäuel sieht, musste ich gestern alles aufribbeln und von vorn anfangen. Jetzt habe ich kapiert, wie es aussehen muss, und nun klappt´s. Wird wohl etwas länger dauer als das Revontuli, weil ich nicht so sehr zum Stricken kommen werde in dieser Woche. Aber auf das Ergebnis bin ich gespannt!

Montag, 14. Februar 2011

Gesagt und getan

Erstens fand heute endlich die Übergabe des Hundes statt. Er heißt nun Wuffi, heiß geliebt, und muss beim Fernsehen dabei sein.

Zweitens habe ich am Dienstag voriger Woche wie angesagt mit dem Revontuli angefangen und konnte mich nicht mehr losreißen, so dass ich gestern fertig war. Bei dem Muster konnte ich nebenbei noch Biathlon gucken. Garn Hot Socks Rainbow 06, Nadel 5 mm, verbraucht 175 g, weil ich 2 Musterrunden mehr haben wollte. Vom Garn war ich nicht so begeistert, im ersten Knäuel 3 Knoten und abrupter Farbwechsel, im zweiten Knäuel 2 Knoten und umgekehrter Farbverlauf. Der Faden war mal dick wie 6-fädig, mal dünn wie im Spinnennetz.
Mein Kater und meine Schwiegertochter als Model sind vom Ergebnis aber begeistert. Und es ist für mich.


Die nächsten Maschen sind Auftragssocken und ein Tuch mit REGIA Lace-Garn.

Montag, 7. Februar 2011

Auf den Hund gekommen

Mein Enkelsohn Erik (7) wünschte sich schon ewig ein gestricktes Kuscheltier, am besten einen Hund. Lange suchte ich nach passendem Garn und einer Idee. Und jetzt bin ich froh, dass ich damit fertig bin. Ohne Anleitung und mit einem Garn, bei dem man sich die Augen bricht: Das Ergebnis ist zum Kuscheln geeignet, aber das bleibt ein Unikat. Vor allem nie wieder so ein Garn! Von vorn sieht es einem Hund am ähnlichsten. Die "Hundemarke" ist ein Wassermann-Anhänger  (Eriks Sternzeichen) vom Flohmarkt. Ob Erik sich darüber freut, werden wir diese Woche noch sehen, wenn Oma mit Hund zu Besuch kommt.



Neue Socken Gr. 39 gibts auch aus Regia American Color im etwas abgewandelten Zackenmuster (Verena In 80 Socken ... Teil 1).
So, und nun werde ich mich erstmalig an ein Revontuli wagen.

Mittwoch, 2. Februar 2011

Nun strickt sie wieder, hurra!

Meinem Arm geht´s wieder besser, und schon klappern die Nadeln.

In meinem Korb für die fertigen Sachen liegen karierte
Herrensocken, Gr. 42/43 aus Sockengarn von Norma (auf die Fotos klicken, dann sieht man besser)



Damensocken Stinos, Gr. 40 in Lila, Banderole vom Garn verbummelt, also unknown


Damensocken im Blattmuster, Gr. 36/37, Sockengarn uni hellblau von regia


Auf der Nadel sind noch die grün gestreiften aus dem letzten Post, erst muss ich für meinen Enkel noch ein Kuscheltier stricken, das er sich schon so lange wünscht. Dunkles Fransengarn, geht nur bei Tageslicht.
Wenn es fertig ist, zeige ich es hier natürlich.

Neues vom Kater gibt´s auch.