Dienstag, 11. Oktober 2011

Nun ja.

Also vermutlich Annas Mutter (so deute ich das Telefon) sind die doppelten Dornröschen zu kitschig. Sie bleiben in meinem Vorrat. Es hätten eben doch ganz schlichte Socken sein sollen. Was musste ich auch so loslegen!
Meine Brombeersocken nehmen aber  inzwischen auch Gestalt an, nachdem ich mir ein Video zum Blätterstricken reingezogen habe.

Montag, 10. Oktober 2011

Das doppelte Dornröschen für Anna

Anna ist drei Jahre alt, liebt Lila und Rosa. Die Oma hat nun Hausssocken bei mir bestellt und ich wollte mal so richtig meinem Strickaffen Zucker geben ... So sind es Dornröschensocken geworden, Gr. 25/26, Garn ONline 6-fach und 4-fach, Altarstickgarn verhäkelt zur Krone. Viel Fitzelei, aber es hat mir Spaß gemacht! Die Anregung stammt aus dem Buch "Die 100 schönsten Socken für die ganze Familie" (TOPP-Verlag). Wenn sie zunächst der Oma gefallen, bringe ich auch noch Stopper auf die Sohle. Wie immer ist das so ein Ding mit der Farbwiedergabe, das Lila und Rosa sind intensiver und wirken wärmer.


Dienstag, 4. Oktober 2011

Glücksfall

Gestern war ausgerechnet meine Tochter mein Blogleser 9.000! Natürlich hat sie gleich ein screenshot gemacht. Über die Kommentare bei facebook habe ich mich auch gefreut!

Montag, 3. Oktober 2011

Zufrieden mit der Welt!

War das bis jetzt ein Super-Wetter! Endlich wieder mal draußen sitzen und stricken: Ich habe mich getraut und jetzt zum ersten Mal Socken von der Spitze aus gestrickt nach einer Anleitung von Beate Zaech. Größe 38/39, Garn Regia Vermont Color 4-fädig, Nadel 2,5 mm. Weil die zweite Socke schon besser von der Nadel rutschte, wird das nicht zum letzten Mal Toe-Up gewesen sein, zumal manche Muster so am Schaft besser aussehen (nicht auf dem Kopf stehen), als wenn man vom Schaft aus strickt. Das erste Bild gibt die Farbe besser wieder. Für Einzelheiten einfach auf´s Bild klicken.


Jo, und das schöne Wetter hat uns mit Freunden zu einer Paddeltour mit Baden (Wasser 15 °C) und Picknick verleitet. Die Feldberger Seenlandschaft ist ja nur einen Katzensprung weg.
Blauer Himmel, glasklares Wasser, schon bunte Wälder am Ufer, beste Stimmung: Herz, was willst du mehr!