Dienstag, 28. Februar 2012

Die andere Hälfte!


Nun ist es vollbracht, die zweite Hälfte des Auftragswerks. Gestern Abend haben dann meine Nadeln mal geruht. Das Ergebnis meiner Bemühungen mit einem kleinen Gläschen zu feiern wie sonst, ist ausgefallen. Von Aschermittwoch bis Gründonnerstag, also 6 Wochen, null Alkohol!

Und noch mal die Parade aller vier "Designs" in der Reihenfolge des Entstehens:
Die Schlaufen hinten dienen zum Aufhängen z. B. an einer Hakenleiste unten am Garderobenschrank.
So, und nun bin ich am Überlegen, was heute auf den Wollehalter kommt und was draus wird. Ein Luxus-Problem!

Kommentare:

  1. Schön, einfach toll.Da werden sich deine Besucher bestimmt drüber freuen, fühlt man/frau sich in Puschen doch gleich heimischer ;-)))

    ganz lieb grüßt Bremate

    AntwortenLöschen
  2. ..........unwiderstehlich schöööööööön. Könnte mir solche an den Füßen meiner kleinen Mädels gut vorstellen. Gibt es eine Anleitung?

    Liebe Grüße Traudel

    AntwortenLöschen
  3. ..............danke für die super schnelle Anleitung per Mail.

    Wünsche dir noch einen schönen Abend,

    Gruß Traudel

    AntwortenLöschen
  4. Eine super tolle Idde mit den Hausschuhen und sehen super toll aus!Dein Besuch wird die nicht mehr aussziehen wollen:)
    LG Sonja

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Erika, endlich hab ich es geschafft, deine Besucherhausschuhe nachzustricken. Wenn du magst, schau doch mal vorbei??!! Vielen Dank für deine Anleitung(die du mal bei der SKL zur verfügung gestellt hast).
    Ein tolles Schema für Puschen und meiner Meinung nach sehr variabel.

    Liebe Grüße
    Daniela

    AntwortenLöschen
  6. Tolle Besucherschuhe hast du gestrickt, wären was für meine 6 Enkel zu Weihnachten. Kann ich bei die die Anleitung vieleicht kaufen oder geschenkt bekommen? Würde mich sehr freuen!
    Danke!

    Christine

    AntwortenLöschen
  7. Tolle Besucherschuhe hast du gestrickt, wären was für meine 6 Enkel zu Weihnachten. Kann ich bei die die Anleitung vieleicht kaufen oder geschenkt bekommen? Würde mich sehr freuen!
    Danke!

    Christine

    AntwortenLöschen