Sonntag, 30. Dezember 2012

Wie Weihnachten!

Ich liiiieeebe alte Handarbeitsbücher! Diese hat mein Mann, den ich auch liebe :-)) , gestern in einem Antiquariat in Lüneburg gefunden. Ausgaben 1939! Muster, Muster! Hach, ist das schön!


Samstag, 29. Dezember 2012

Puschen mal wieder!

Die Hauspuschen bekommt mein Schwiegersohn, Gr. 42, aus 4 x 4-fäd. Sockenwollresten mit Nadeln 6 mm.

Wenn ich danach zum normalen Gestrick mit 2,5 mm zurückgreife, habe ich das Gefühl, mit Stopfnadeln zu werkeln: Dieses Paar ist mein 40/12, ein Auftragswerk für einen jungen Mann, und sollte noch im alten Jahr fertig werden (mein Ehrgeiz!). Garn 4-fäd. von WollButt "Monte Carlo", das Muster stammt aus dem Buch "Die 100 schönsten Socken für die ganze Familie".



Dienstag, 25. Dezember 2012

Meine Wünsche wurden erhört!

Hurra, Hurra! Für mich unterm Weihnachtsbaum: Mein Traum von einem Sockenstrickbuch und ein OPAL-Abo für 2013! Da haben meine Lieben mich aber überrascht!


Samstag, 22. Dezember 2012

Wein verkleidet

Paar 39/12 (vgl. Eintrag "Für Weihnachten") ist endlich fertig, um eine kl. Weinflasche drapiert und wird als Weihnachtsgeschenk für meine Schwägerin mit unter dem Tannenbaum stehen. Garn vom Discounter, Kaffeebohnenmuster mit Nadeln 2,5 mm, Wackelaugen von buttinette. Die Krempe ist mit Stecknadeln von der Sockenspitze her geformt, der Kopf mit Küchenpapier ausgestopft. Hatte ich schon mal, wie in einem der Januarposts zu sehen.


Mittwoch, 19. Dezember 2012

Außerplanmäßig

Noch schnell ein Auftragswerk: Babyschuhe möchte jemand zu Weihnachten verschenken und hat sich das ziemlich spät überlegt. Ich kann ja nicht nein sagen. Was Neutrales und nur niedlich sollte es auch noch sein. Dabei gibt es so schöne Anleitungen für Mädchen oder Jungs! Na mal sehen, ob sie nun ein Paar oder beide nimmt von meinen beiden Vorschlägen, was ich auf die Schnelle so fertig bekommen habe: Glückspilze und Booties. Bei beiden habe ich 4-fäd. Sockenwolle doppelt mit Nadeln 3 mm verarbeitet, die Anleitungen stammen aus Heften "SOCKEN Wollness für die Füße" Nr. 10 und 14.


Sonntag, 16. Dezember 2012

Brüder

So sieht man die beiden Brüder seltener, weil sie sich zu Einzelgängern entwickelt haben. Wenn ich kein Strickzeug beim Fernsehen in den Händen habe, dann eben mindestens eine von den drei Katzen, hier sind es Arnie und Leo, Tommy schläft derweil in der Küche. Und ich muss gaaaanz stillsitzen. Und manchmal wird mein Mann neidisch :-)



Dienstag, 11. Dezember 2012

Für uns!

Ich brate heute Abend schon für die morgige Line-Dance-Weihnachtsfeier mit 12 Leuts ein großes Stück Kasslerkamm, dazu mache ich auch heute noch Sauerkraut, morgen dann Erbs- und Kartoffelpürree. Die anderen bringen Salate, Desserts ... Nun, wir tanzen vorher eine Stunde durch, da kann man dann ja reinhauen.

Montag, 10. Dezember 2012

Für Weihnachten!

Die Handschuhe, die ich zusammen mit der Filztasche angefangen hatte, sind fertig, die kleine Lotta auch. Das Sockenpaar 39/12 liegt schon länger auf den Nadeln, sieht jetzt aber bald seiner Vollendung entgegen. Erst musste ich zwischendurch meinem Strickaffen anderes Futter geben, und wenn es erst mal Spaß macht, kann ich nicht so schnell aufhören. Nun sind die "Rohlinge" konfektioniert und ich freu mich, dass sie so geworden sind, wie ich mir das dachte.




Sonntag, 9. Dezember 2012

Die Rohlinge

So sehen sie aus, die Rohlinge aus´m Urlaub. Nun werden sie noch "gefüttert" und in die Maske geschickt.

Produktiv im Nikolaus-Urlaub

Der Urlaub auf Usedom in Zinnowitz im Hotel Baltic ist nun auch schon wieder vorbei. Heute sind wir noch vor dem großen Schneefall etwas früher nach Hause gefahren. Aber schön war es: Bei -4° C im Schnee 2x anderthalb Stunden Nordic Walking am Strand, Wetter insgesamt wie bestellt, Shopping, ein tolles Hamam, Live-Music im Edward´s (kl. Café-Bar im Hotel), zu viel vom guten Essen, Ausschlafen ...  Och, war das toll. Abends klapperten die Stricknadeln für kleine "Rohlinge". Das Ergebnis kommt hier später.
Der Zugang zum Strand vor dem Hotel und die stimmungsvolle Deko im Foyer:

Und am Strand mit Hotel Baltic im Hintergrund:

Samstag, 1. Dezember 2012

Was ist das?

Als ehemalige reine Stubenkatze hat Arnie noch nie Schnee gesehen. Puh, drehn wir erst mal wieder um. Dann kurz testen und nicht auf direktem Weg zum Wassernapf, man weiß ja nie. Und mit zwei großen Sätzen in die Büsche, dass man nur noch die Hinterpfoten sieht, so schnell war die Kamera nicht. Ist nicht schön, ich will wieder rein. Katerbruder Leo schläft noch.