Dienstag, 31. Dezember 2013

Alles geschafft!

Gestern Abend abgenadelt: Mein 4. Wurmmütze/Schal-Set, ein Wunschset für meine Frisöse, die mir seit 25 Jahren die Frisur richtet. Das Garn haben wir gemeinsam ausgesucht, für´s Stricken bekam ich ein tolles Shampoo und einen Schaumfestiger silbergrau. So macht das Spaß! Der Schal in simplem kraus rechts ist 2,10 Meter lang geworden. Damit ist jedes Fitzel von 300 g "melange glitz chunky" RIKO DESIGN mit Nadelstärken 6 und 7 verstrickt. Nun muss sie es nur noch abholen. Das Model bin ich.
Und nun denke ich drüber nach, was mir jetzt zu stricken auf die Nadeln kommen könnte, weil ohne geht gar nicht.


Montag, 23. Dezember 2013


Ferdisch. Unten Kartoffelsalat, links oben Nudelsalat mit viel geschnippeltem Gemüse, rechts oben Spaghettisalat. Alles á la Rike und auch mit selbst gemachter "Soße". Stolz bin. Gibt es jedes Jahr nur zu Weihnachten, jedem seinen Lieblingssalat made by mom . Und jetzt kann Weihnachten kommen!


Endlich ein Tragefoto!

Meine beiden Sommer-Großprojekte, die ich hier mal nur halb fertig gepostet hatte wegen der Weihnachtsüberraschung: Pferdepullover für Tochter und Schwiegersohn kann ich nun zeigen. Die Anleitungen gibt es gratis im Wollepaket von www.islandwolle.de


Sonntag, 22. Dezember 2013

Hai zum Zweiten!

Nun, 22:00 Uhr, sind sie seit ner halben Stunde fertig, deshalb keine Tageslichtfotos! Ich habe nicht Protokoll geführt, wie viele Stunden ich gebraucht habe dafür. Eine gefühlte Ewigkeit, seit November, weil immer was dazwischen kam. Also das zweite Paar Haisocken kam mir wieder vor wie das erste mit allen schwierigen Passagen. Der kleine Putzerfisch hat es auch in sich. Aber nun können die Socken übermorgen unter dem Weihnachtsbaum liegen. Paar 26/2013 aus Opal Sockengarn 4-fädig mit Nadeln 2,5 mm in Gr. 40, nach einer Kaufanleitung von Tsarina of Tsocks http://tsocktsarina.com/blog/?p=480
Liebe Freunde haben mir die Anleitung als praktisches Heft ausgedruckt und gebunden. Man beachte, dass beide Socken mit einem Blutstropfen (Glasperle) "verziert" sind.
Gemäß dem Spruch "Der Schuster selbst hat die schlechtesten Schuhe" waren ja beide Paare nicht für mich. 2014 möchte ich das Haifisch-Paar Nr. 3 für mich stricken!




Sonntag, 15. Dezember 2013

Usedom Zinnowitz, Dezember 2013

Wieder zu Hause! Glück gehabt mit dem Wetter. Wir konnten jeden Tag am Strand und im Küstenwald wandern, waren im besten Hamam des Nordens und plantschen (beides in der Bernsteintherme, Bademantelgang!!!), ich war shoppen mit Erfolg, wie immer auch gab es einen Abstecher nach Swinemünde (Februarwoche gebucht!), und ja, stricken auch ...
 Ich liebe diese Deko im Hotel! Es riecht überall frisch nach Tanne!
Wetter stimmt!
Das milde Wetter macht´s möglich: Der Farn sprießt im Küstenwald!
Wohin läuft er denn?



Sonntag, 8. Dezember 2013

Super!!!

 
Bin wieder zu Hause. Ein tolles Husky & Country-Wochenende war das! Meine Urlaubskasse ist nun zwar stark verschlankt, aber dafür gerne und nächstes Jahr wieder!
Ich liebe ja Sonnenaufgang vorm Hotelfenster mit Blick auf die Müritz:
So ein Husky-Rennen habe ich noch nie gesehen, vor dem Start sind die schwer zu halten. Die Hunde wollen echt laufen, laufen ...
Na, und am Abend hatten wir Spaaaaß! 400 Line-Dancer im Saal!


Samstag, 30. November 2013

Service!

Mir fiel dieses Bastelbuch in die Hände, leider ohne den Vorlagenbogen. Auf meine Anfrage beim Verlag erhielt ich eine freundliche Antwort von Frau Christiane Zick, dass nur noch ein Archivexemplar komplett da sei, ich es aber kostenlos zugeschickt bekäme. Heute ist es da! Dadaaa! Fast schon wie Weihnachten! 2014 suche ich mir einen Tischler, der mir die Formen zuschneidet.

Donnerstag, 28. November 2013

Super Adventskalender!

Für jeden Tag eine andere Biersorte 0,5 Liter! Das ist doch mal was für Biertrinker wie mich! Schöne Idee der Stralsunder Brauerei und von meinem Mann, der mir diesen Adventskalender geschenkt hat. Was es zum 24. gibt, finde ich besonders spannend.

Dienstag, 26. November 2013

Am Bodensee!

War das aufregend! Seit 1999 bin ich am 19. November wieder mal geflogen. Von Berlin-Tegel nach Friedrichshafen/Bodensee und gestern Abend zurück. Meine Tochter wohnt mit Freund und zwei Pferden seit einem Jahr in der Nähe von Meersburg. Trotz Novemberwetters habe ich mich in der Gegend umgesehen, aber auch gelesen und gestrickt, für die "Kinder" gekocht. Das Dornier-Museum in Friedrichshafen hat mich schwer beeindruckt, die Therme in Meersburg sowieso. Man schreitet aus der Sauna ins Tauchbecken: der 8 °C kalte Bodensee. Ich bin nach jedem der 3 Sauna-Gänge zügig rein! Leider haben wir nicht an den Fotoapparat gedacht. Mein letzter Tag zur Stippvisite in Meersburg gestern war dann purer Sonnenschein, aber kalt.
Sonnenaufgang am 20.11. mit Alpen am Horizont (Blick vom Balkon):
Der Bodensee: Am 25.11. mit dem Auto nach Hagnau und Wanderung nach Meersburg. Hier das Ufer in Hagnau mit Blick Richtung Münsterlingen:
Meersburg, Schlossterrasse mit Blick Richtung Konstanz:
Meersburg, Schlossterrasse mit Blick auf die Alpen am Horizont:
 

Eine wirklich tolle Gegend, meine Tochter hat eine schicke Wohnung, Mama kann relaxen, also echt, da fahre ich wieder mal hin!


Montag, 18. November 2013

Mal Mäander!

Paar 25/13 in Gr. 40 ist nun auch fertig genadelt mit 2,5 mm aus ONline COTTON TWEED und einem roten Garn aus der Restekiste. Das Design aus einem Socken-Stricken-Buch habe ich etwas umgewandelt. So mehrfarbig stricken macht mir langsam Spaß!



Sonntag, 17. November 2013

Line Dance - Wochenende

Gestern Abend Countryfest Line Dance in Mölln/Meckl. bis nach Mitternacht, heute ab 10:00 Uhr Line Dance-Brunch in Marihn. Da gestern mein Tanz-Outfit durchgeschwitzt wurde, musste es heute etwas dezenter sein. In Marihn muss man sich das so vorstellen: Frühstück satt, bis 13:00 Uhr abtanzen, Mittag satt, bis 15:00 Uhr abtanzen, Kaffee und Kuchen, weiter mit Tanzen, aber uns taten nun die Füße weh und wir sind 16:00 Uhr nach Hause gefahren. Die Fotos von Mölln habe ich noch nicht, die von heute in Marihn hier (diesen Tanz konnten nicht alle, sonst geht es enger zu!!!):
 Und Tanzen macht Spaß, auch wenn man sich konzentrieren muss!

Montag, 11. November 2013

Nun ja.

Ich hätte es wissen müssen. Mustermix ist modern, aber wem es nicht gefällt ... Ich werde also das blaue Mütze/Schal-Set erst mal behalten und schauen, ob es jemand möchte.

Sonntag, 10. November 2013

Die Bahn macht´s möglich!

Auf meiner Reise in die Heimat habe ich gedacht, herrlich, 3 Std. hin, 3 Std. wieder zurück, das ist ja mal Zeit zum Stricken! Auf der Hinfahrt am vergangenen Donnerstag habe ich aus Sockengarn-Resten Schlüsselanhänger für Einkaufchips gestrickt, bei meiner Schwester auf dem Sofa die grauen Socken für Gr. 40 angeschlagen und bis zum bis Ende des Mäandermusters geschafft. Und gestern auf der Rückfahrt wieder in der Bahn gestrickt bis zum Ergebnis auf dem Foto. Ich denke grade drüber nach, ob ich vor Beginn der Spitze noch einen roten Ringel mache.




Winterfest!

So kann man getrost dem Winter entgegen sehen. Für eine meiner Freundinnen eine Wurmmütze mit Schal (Zackenmuster aus einem alten Musterbuch) aus etwas über 200 g ONline MERANO FUN COLOR mit Nadeln 8 mm. Wenn sie mag, mache ich aus dem übrigen Garn auch noch Stulpen. Der Schal ist quer gestrickt und über 2 Meter lang! Sollte ihr das Set nicht zusagen, gibt es schon einen Abnehmer (ich selbst!) und ich fange für sie von vorne an.




Donnerstag, 31. Oktober 2013

Fertig!

Die gewünschten Kindersocken sind fertig. Das Garn, ein dunkelblaues und ein gestreiftes Knäuel, stammt von einem Discounter und wurde mir dafür gebracht. Paar 24/13 im Hebemaschenmuster aus meiner Sammlung, Gr. 25/26.
Heute nehme ich noch das nächste Auftragswerk auf die Nadeln: Mütze und Schal für eine meiner Freundinnen.




Sonntag, 27. Oktober 2013

Grün!

Gestern Abend sind gleich nach Ende des Pullovers auch die grünen Socken Paar 23/13 in Gr. 38 abgeschlossen. Sockengarn Opal-Abo September, 4-fäd. mit Nadel 2,5 mm. Wie im älteren Post schon erwähnt, habe ich ein Jackenmuster aus dem Heft Diana-Spezial D 2152 "Die schönsten Strickmuster", S. 18, wegen der schönen Kante abgewandelt.



Und danach das Auftragswerk Kindersocken angeschlagen. Das Wetter erlaubt draußen stricken!!!


Samstag, 26. Oktober 2013

Großprojekt 2 abgeschlossen!

Uff! Jetzt musste ich mir aber einen Ruck geben, damit ich das Werk heute endlich von den Nadeln bekomme. Komplett zeigen werde ich das erst später, wenn es die neue Besitzerin entgegen genommen hat. Also ich stricke doch lieber Socken :-D



Freitag, 18. Oktober 2013

Donnerstag, 17. Oktober 2013

Halali!

Halali 2013! Ende der Saison mit Kürbis-Zimt und Kürbis-Apfel-Konfitüre. Na endlich wieder mehr Zeit zum Stricken!


Sonntag, 13. Oktober 2013

Immer weiter!

"Immer weiter!" heißt, noch ist die Saison für´s Konfitüren kochen nicht vorbei. Heute wurden aus 2 kg Äpfel und 2 Zitronen Bratapfel-Konfitüre mit geriebenen Mandeln (5 Gläser rechts)  und Apfel-Zitronen-Konfitüre.


Morgen sind noch mal 2 kg Äpfel zu verarbeiten. Und Kürbis kommt noch.

Samstag, 12. Oktober 2013

Urlaubswerke!

Eine Woche Urlaub, in der ich sooo erkältet war, dass es nix mit Radfahren oder Schwimmen u. a. erholsamen Anstrengungen war. Bei Massagen, Strandwandern und Salzgrotte in Kolobrzeg (Kolberg), viel zu viel Essen und außerdem Stricken habe ich mich aber trotzdem gut erholt.

Das Strickergebnis kann ich zeigen: Paar 22/13 in Gr. 40 mit Garn aus dem Opal-Abo Sept. und Nadeln 2,5 mm ist nun fertig. Das Smok-Muster stammt aus einem alten Musterbuch meiner Sammlung und eignet sich gut für den Sockenschaft, dann habe ich es aber über dem Spann auslaufen lassen und in 2 re/2 li weiter gestrickt.



Außerdem kam dann noch ein zweites Knäuel aus dem Opal-Abo Sept. auf die Nadeln. Dafür habe ich ein Jackenmuster abgewandelt, weil mir die Randbordüre so gefällt. Wann ich dieses Paar fertig habe, ist noch unklar, weil ich nun zu Hause tagsüber an meinem Großprojekt mit dem dunklen Garn weiter machen muss und nur zur Erholung für die Augen abends in Grün stricken werde.



Mittwoch, 2. Oktober 2013

Am Dienstag und Mittwoch vormittags ...

Gestern und heute haben wir Richtungsangaben incl. Vokabeln geübt. Auf einer Nebentafel hatte ich "Mitte, oben, unten, rechts, links, vorn, hinten" angeschrieben. Die Uhrtafel hängt da immer, sie zeigt nur 2 x täglich die richtige Zeit, es sei denn, wir üben damit. Heute musste man auf meine Frage "Wo steht das Geschirr?" antworten: "Das Geschirr steht im Regal im 2. Fach." "Die Tasse steht im Regal im 2. Fach links." usw. "Das Buch liegt im Regal oben rechts." Die Schuhe stehen im Regal unten links."


Schreiben in Ausgangsschrift war heute mit Schwung, daher auch die Wörter Reh und Rehe. Auf die Frage, was ist das, hm, weiß nicht. Also musste ich zeichnen, das Geweih abdecken, aaaah, Bambi! Mit Geweih: ahh, Rudolph, Weihnachten! So haben wir unseren Spaß!