Sonntag, 28. April 2013

Schneewittchen!

In einer meiner Facebook-Strickergruppen ging es darum, zum Thema "Schneewittchen" Socken zu stricken, der Phantasie waren keine Grenzen gesetzt. Paar 10/2013 ist mein Beitrag. Weiß wie Schnee, rot wie Blut, schwarz wie Ebenholz ... und das falsche Herz, das der Jäger der bösen Königin bringt. Gr. 37, Garn schoeller + stahl Fortissima Socka 4. fäd. und Reste, Nadeln 2,5 mm. Die Bordüre habe ich an schwarz-weißen Socken in dem Buch Foto unten S. 48 gefunden und in rot-weiß abgewandelt.


Sonntag, 21. April 2013

Am Ziel: Da ist der Hai!

Gefühlt monatelange Arbeit wegen mancher Missverständnisse (mein Englisch hat aber gereicht ;-) ) und immer wieder Aufribbeln ist heute als Erfolg beendet. Jetzt habe ich das Prinzip verinnerlicht und, falls es mich noch mal in den Fingern juckt, strickt sich der Hai dann ohne Probleme. Den Putzerfisch zu stricken war schon auch fummlig, der ist erst mal nur mit ner Stecknadel fixiert. Ich habe die Anleitung (siehe Post weiter unten) für die Socken etwas abgewandelt, aber extra im Internet nach den Glasperlen für den Bluttropfen gesucht, um so nahe wie möglich an das Original heran zu kommen. So, dieses Paar als 9/2013 wird nun zu meiner Tochter ziehen, und sie sagt dann, wohin der Putzerfisch soll. Im Original hat er Klettverschlussband dran, wir werden ihn aber festnähen.
Gr. 40/41, Socken-Garn ONline uni 4-fäd., Nadeln 2,5 mm.
Fazit: In der Zeit und mit dem Aufwand hätte ich mindestens drei Paar andere Socken geschafft, aber es  war mein Ehrgeiz, der mich getrieben hat. Und, weil die Anleitung für 40 US-Dollar ein Geburtstagsgeschenk meiner Tochter für mich war, konnte ich die ja nicht so im Schrank liegen lassen. Ich habe sogar davon geträumt.
Anleitung ist von hier: www.tsocktsarina.com




Freitag, 19. April 2013

Wieder bewohnbar!

Leider bewältigt meine Kamera die Lichtverhältnisse nicht so, wie sie sollte, wenn die Sonne voll in die Küche scheint. Soooo dunkel isses nich!




Montag, 15. April 2013

Musste sein!

Ein Frühlingstag endlich wie aus dem Bilderbuch. Und da sieht man erst recht, dass die Küche gemacht werden muss, wenn die Sonne rein scheint. Bernd der Helfer sagt, wenn, dann jetzt, die andern Tage ist sein Boot dran. Also heute in vier Stunden mit mir als Laie die Küche renoviert in Karibikblau (auf den Fotos leider zu dunkel). Ich bin jetzt fix und fertig, aber glücklich.  Schließlich hatte ich am Wochenende zwei Tage Line-Dance-Workshop, das hätte alleine schon für eine Schaffenspause gereicht. Einräumen, Fenster putzen und Deko also dann morgen.




Mittwoch, 3. April 2013

Auf halber Wegstrecke!

Boah, eh, nach 2 Wochen des Grübelns und immer wieder Aufribbelns habe ich die englische Anleitung (50 A5-Seiten) fast 1:1 umsetzen können. Jetzt muss ich schnell den zweiten Socken anfangen, damit ich nicht vergesse, wie es "funzt". Erst dann kommen die Augen, Flossen und die Zähne. Das ist keine Hürde mehr.