Montag, 13. Januar 2014

Mit Hellblau!

Aus diesem 4-fäd. Opalgarn wollte ich keine Stinos (stinknormale Socken). Also habe ich für das Bündchen an eine Verzierung gedacht. Die Borte stammt aus dem Buch "Stricken einmal anders" von Lesley Stanfield, Leopold Stocker Verlag. Ich habe sie aus den Resten der hellblauen Merinowolle von den Socken zuvor jeweils so lang gestrickt, bis ich 15 Randmaschen hatte, aus denen habe ich dann die Maschen für das Bündchen aufgenommen und erst mal Mäusezähnchen als doppeltes Bündchen gestrickt. Jo, und weiter geht es mit Bündchen, auf links wenden und Socke mit 5 re/1 li. Paar 2/14 in Gr. 38/39, Nadeln 2,5 mm.
Die Borte habe ich angefeuchtet und mit Stecknadeln gespannt. Man kann es aber auch so lassen wie auf dem ersten Foto hier.





Kommentare:

  1. Bin gerade über Sonja bei Dir gelandet - sag mal - da hast Du ja ein wunderbar schönes Sockenpaar genadelt - einfach toll ♥♥♥

    LG Andrea

    AntwortenLöschen
  2. das ist ja wirklich mal eine schöne idee um socken den gewissen pfiff zu geben, gefällt mir sehr.

    ein grüßle sendet dir flo

    AntwortenLöschen