Mittwoch, 12. Februar 2014

Eine Woche Bodensee!

Frühling! Sonne! Viel Zeit für mich! Am 3. Februar bin ich wieder bis Friedrichshafen geflogen und dann aufs Dorf zu meiner Tochter. Mama hat sich etwas nützlich gemacht.
Der morgendliche Blick vom Balkon auf die Alpen und der aus dem Badfenster hin zum Schloss Salem begeistern mich immer wieder.
Ich bin aber auch in der Gegend umher gestiefelt. Am 6.2. verhieß der Wetterbericht 9 Std. Sonne, so dass ich mir einen Wandertag nach Meersburg gegönnt habe.
Mit einem Riesenumweg! Weil ich den direkteren, optimalen Wanderweg noch gar nicht kannte,
waren aus den hier angezeigten insgesamt 7 km ganz fix 12 km geworden, aber immerhin mit schönen Aussichten, hier ein Blick über die Obstplantage Richtung Unteruhldingen.
Und immer auf dem Berg entlang hatte ich einen mal mehr und mal weniger guten Blick auf "mein Dorf".


Irgendwann passiert man die Rückseite der Kapelle, deren Vorderseite ich sonst vom Balkon aus in der Ferne sehe. Hier wäre ich also normalerweise den kürzeren Weg von rechts gekommen, in echt aber kam ich da von hinten links aus dem Wald. Ab hier geht der Weg vorn links straßenbegleitend weiter, 
 und wenig später bietet sich dieser Blick, den meine Kamera gar nicht so wirklich einfangen kann.
Das Ziel meiner Träume: die Schlossterrasse in Meersburg. Kaffee trinken mit Blick links auf die Alpen, rechts auf die Ritterburg und immer auf den Bodensee.

Der nächste Tag war ein Ruhetag auf dem Balkon mit meinem Strickzeug.
Am 10. 2. musste ich wieder zurückfliegen, über die Zustände bei der Bahn von Berlin nach NB schweige ich an dieser Stelle. 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen