Mittwoch, 28. Januar 2015

Zicke-Zacke hoi!

Wieder mal eine Variante Zick-Zack-Muster über 18 Ma aus einem älteren Musterbuch. Diesmal ohne Bündchen, das Muster selbst ist elastisch genug und ergibt einen schönen Rand mit 6 Zacken. Gr. 40/41 aus ONline 4-fäd. mit Nadeln 2,5 mm, also alles andere wie sonst. Nur meine Sockenanhänger werden als Markenzeichen jetzt nicht mehr Händchen, sondern verschiedene Katzen sein.
Statistik: Paar 4/15


Donnerstag, 22. Januar 2015

Ein Zwischengang!

Zwischendurch mal keine Socken, aber aus Sockenwolle ein Teddy, 30 cm groß. Der Körper besteht aus einem schönen warmen Braun ONline 4-fäd. mit Nadeln 2,5 mm, einem eingestrickten  Höschen aus Resten und ist gefüllt mit Bastelwatte von Buttinette. Für den Pulli habe ich ebenfalls 4-fäd. genommen, aber mit Nadeln 3,0 mm verstrickt. Die Anleitung für alles stammt aus dem Tchibo-Handarbeitsbuch Band XII aus den 80er Jahren.




Sonntag, 18. Januar 2015

Streifen mal anders!

Paar 3/15: Männersocken in Gr. 42/43 aus 4-fäd. Sockenwolle von WollButt aus dem Paket "Winter" mit Nadeln 2,5 mm. Gegenüber dem Üblichen (Herzchenferse, Bandspitze) anders ist der Sockenschaft. Bei dieser Färbung und Ringelung wollte ich nicht wieder glatt rechts oder Zick-Zack & Co. Die Idee dazu stammt aus dem Büchlein "Stricken to go Socken. Das Strickbuch im Handtaschenformat". Vom Prinzip her einfach: Man strickt in der gewünschten Breite (wird dann + Bündchen die Schafthöhe) so viel Reihen kraus rechts oder Muster nach Wunsch, bis man so viel Randmaschenaugen hat, wie man normalerweise Ma für die entsprechende Größe Maschen anschlagen müsste. Aus denen nimmt man dann die Maschen für Bündchen bzw. Fuß auf. Mehr ist das nicht. Die Naht legt man dann in die Beininnenseiten. Wegen des extra langen Schafts (damit man das Bündchen auch mal krempeln kann) und weil kraus rechts den Verbrauch erhöht, ist von 100 g echt nur das übrig geblieben, was ich abgewickelt habe, um einen fast gleichen Farbverlauf hinzubekommen. Also Punktlandung.





Neue Schätze!

Meine Sammlung erweitert sich um meine Flohmarktbeute von heute für insgesamt 5 Euro. Wenn ich sehe, was die Händler bei amazon dafür haben wollen, wenn ich die da gekauft hätte, oha! Wahre Schätze und meine!

Mittwoch, 14. Januar 2015

Nur so!

Nur mal so auf die Schnelle das Paar 3/14 für eine Dame mit großen Füßen, also Gr. 41/42. Da wird sich bestimmt eine finden, die diese Socken dann auch mag, so lange bleiben die in meiner Kiste. Opal 17/4 Memory steht auf der Banderole, das unifarbene ist ein Rest ohne Banderole, 4-fäd. mit Nadeln 2,5 mm.
Weil glatt re langweilig zu stricken ist, habe ich 3 re, 1 li über 5 Runden und dann versetzt 5 Runden 1 re, 1 li, *3 re, 1 li* 2 re. Das Bündchen ist Mäusezähnchen 6 Runden hoch, Herzchenferse und Bandspitze wie immer. Der Farbverlauf ist am Fuß nicht ganz identisch, weil ein Knoten im Opali war und es nicht rapportgemäß ansetzte.




Samstag, 10. Januar 2015

Glückspilze!

Diese Babyschuhe werden einem kleinen Mädchen als Glücksbringer überreicht. Die Anleitung stammt aus dem Heft "SOCKEN WOLLNESS FÜR KLEINE FÜßE" Nr. 14, S. 9. Ich habe sie etwas abgewandelt, was die "Graskante" angeht, weil ich wegen der Fadenstärke weniger Maschen angeschlagen habe:  4-fäd. Sockenwolle Opal in weiß und rot sowie ein grüner Rest no name doppelt genommen und Nadeln 3,0 mm, die Sohle mit 40 Ma begonnen, dann exakt nach Anleitung bis zur Graskante, entgegen der Einteilungsvorgabe drei Ma weiß, 3 Ma grün. Alles andere wieder wie angegeben, nur für den Rist 8 statt 10 Ma. Am roten Schaft sind es wieder 40 Ma. Die Punkte sind aufgestickt.
Statistik: Paar 2/15

Dienstag, 6. Januar 2015

Frische Socken!

Schokolade aus Lüneburg und Paar 1/15 als nächste Variante meiner Seglersocken. Das Stickmotiv im Maschenstich habe ich aus einer alten Zeitschrift von einer Pulloveranleitung hergenommen. Gr. 38, Garn ONline und Opal-Reste alles 4-fäd. mit Nadeln 2,5 mm und Stopfnadel. Dieses Paar ist gestern fertig geworden und bereits vergeben.