Dienstag, 21. Februar 2017

Bodenseesocken

Für Seglerin Brigitte ein nachträgliches Geburtstagsgeschenk aus ONline SUPERSOCKE SILK, 4-fäd. mit Nadeln 2,5 mm in Gr. 38/39. Die Wellenborte stammt aus dem Buch "Stricken - einmal anders ..." (Leopold Stocker Verlag) und wird zuerst gestrickt, hier 7 Mustersatz-Wiederholungen. Aus den Randmaschen der geraden Seite habe ich dann die benötigte Anzahl Maschen für den Schaft aufgenommen und dafür aus jeder 5. Randmaschen 2 Ma. Das Schiff ist im Maschenstich aufgestickt und stammt aus einem Kreuzstichmuster. Tipp: Die Stickerei vor Beginn der Ferse ausführen, sonst kommt man schlecht an die Stelle ran.
Wie immer Herzchenferse und Bandspitze.
Statistik: Paar 3/2017
Jetzt geht es erst wieder mal nicht mit Socken weiter, ein Babyjäckchen ist dran.


Montag, 13. Februar 2017

Verzopft!

Herrensocken mit zweifarbigem Zopf - So heißt das Muster aus dem Heft "Socken & Accessoires" Nr. 27. Ich habe das Muster mit 4-fäd. Sockenwolle (grau Wollbutt Minneapolis, rot Opal uni) und Nadeln 2,5 mm aber nur am Schaft gestrickt, weil es ziemlich dick aufträgt und vielleicht nicht so gut im Schuh zu tragen ist. Die gestreifte Spitze ist meine Idee. Und das zweifarbige Muster strickt man über 80 Maschen, die ich ab Ferse wieder auf 64 Ma reduziert habe. Und selbst mir ist am Anfang die farbliche Aufteilung der Maschen ein Rätsel gewesen, aber wenn man erst mal durchsieht, geht es super voran.
Gr. 42/43, Herzchenferse, Bandspitze
Statistik: Paar 2/2017






Freitag, 3. Februar 2017

Revontuli

Revontuli heißt das Tuch, der Name ist finnisch und bedeutet Nordlicht. Die Anleitung für dieses Tuch findet man auch im Netz in deutscher Sprache. Es ist sehr einfach zu stricken, auch für Anfänger, weil die Form durch Zu- bzw. Abnahmen entsteht.
Dieses Tuch habe ich schon zum zweiten Mal gestrickt, das erste hatte ich um einige Mustersätze vergrößert. Ich trage es immer noch. Das war jetzt bei diesem von der zukünftigen Trägerin nicht gewünscht, also genau nach Anleitung. Dafür sind zwei 100 g-Knäuel 4-fäd. Opal-Abo Sockenwolle (Mai 2014 und Mai 2015 aus meinem Fundus) farblich kombiniert und auf einer großen Rundstricknadel 5 mm in unregelmäßigem Wechsel (also einfädig!) verstrickt worden. Das Tuch wiegt nun 137 g. Ich habe es feucht auf der sonst unsichtbaren Liegefläche des Besuchersofas gespannt wegen der Größe. Und wenn man alleine zu Hause ist, macht es sich schwer mit einem Tragefoto. Aber ich habe mir Mühe gegeben. Ich hänge zum Schluss auch noch mal ein Foto vom ersten Revontuli an.






Das erste Revontuli von 2011, auch aus Sockenwolle